Aktion "Toter Winkel"


Hier werden in Form eines praktischen Unterrichtes den Schülern der Grund- und Mittelschulen die Gefahren des "toten Winkels" anschaulich und praxisnah vermittelt.

Der Unterricht wird in der Jahrgangsstufe 3 - 6 angeboten.

Zur Demonstration des toten Winkels stellen die örtlichen Busunternehmer einen Schulbus zur Verfügung.

Peter Zehentmeier, Moderator der Verkehrswacht Mainburg, legt hierbei besonderen Wert auf den gefährlichen toten Winkel auf der rechten Seite von Bussen und Lastkraftwagen.

In Rollenspielen werden die Kinder für die große Gefahr bei rechtsabbiegenden Bussen und Lkws sensibilisiert.

Der Unterricht findet auf dem Bushalteparkplatz oder dem Pausenhof der Schulen statt und dauert eine Unterrichtsstunde.

Die bei den Kindern beliebte Veranstaltung wird mit einem Lehrfilm abgerundet.